DPSG Stamm St. Franziskus Dortmund-Mitte
     DPSG Stamm St. Franziskus Dortmund-Mitte

Letzte Änderung: 07.01.2022

Aktuelles

Während der Weihnachtsferien finden keine Gruppenstunden statt.

Spendenanfrage für unseren Schrebergarten

 

 

 

 

 

unser Stamm hat als neues Projekt 

eine Parzelle im Garten-/Kleingärtnerverein 

„Zur Lenteninsel“, Güntherstraße 140, 44143 Dortmund, gepachtet

 

 

Diese Parzelle muss von uns komplett hergerichtet werden. 

 

  • Der Boden ist noch nicht vorbereitet und muss komplett neu aufbereitet und bepflanzt werden. Hier rechnen wir mit einem Kostenaufwand von ca. 1000,- €

 

  • Auch ist noch kein Gebäude vorhanden. Hierfür muss ein Betonfundament errichtet werden um das Holzgartenhaus „Hanna 5050“ aufzubauen. Das Fundament wird mit Ausschachtung (Maschinenleihe und Material) ca. 1500,-€ kosten.

 

  • Das Holzgartenhaus „Hanna 5050“ kostet 9.399,- €, dazu kommen die Lieferungskosten in Höhe von 299,-€.

 

  • Da die Parzelle nicht erschlossen ist, muss ein Zaun neu errichtet werden. Hier rechnen wir mit einem Kostenaufwand von ca. 2500,- €

 

 

Ziel des Projekts: 

 

Stufen,- Alters- und Geschlechterübergreifend mit unseren Mitgliedern einen Schrebergarten zu gestalten und zu betreiben.

Dabei sollen die Kinder und Jugendlichen in den einzelnen Stufen, altersgerecht die Natur erfahren.

Sie sollen ihre handwerklichen und sozialen Fähigkeiten durch aktives mithelfen bei der Gestaltung und im Anschluss jahreszeitlicher Anbauung des Gartens erfahren, sowie bei der Errichtung der Hütte erfahren und erweitern.


Jede Gruppe soll ein eigenes Stück Garten bewirtschaften.

Zudem soll hier gemeinsam als Stamm etwas Neues erschaffen werden.

Dieses soll den Zusammenhalt und die Gemeinschaft stärken. 

 

 

Wir können dieses Projekt nicht alleine

aus unseren finanziellen Mitteln stemmen.

 

Deshalb benötigen wir Hilfe

 

Wir sind für jede Geldspende, Materialspende

oder fach- und sachgerechte Arbeitshilfen sehr dankbar.

 

 

Selbstverständlich stellen wir auf Wunsch eine Spendenquittung aus.

 

Zudem sollen Spender ab einer Spende von 100,-€  (wenn gewünscht)

namentlich an dem Holzhaus genannt werden.

 

Wir Pfadfinder würden uns sehr über eine Spende freuen.

 

Geldspenden bitte auf das Konto des Georgskreises, Bezirk Dortmund

mit dem Vermerk: Spende DPSG Stamm St. Franziskus Do-Mitte, Schrebergarten und den Namen

 

Bankverbindung: Georgskreis, Bezirk Dortmund

IBAN: DE69 4405 0199 0001 091492    Sparkasse Dortmund

 

 

 

Bei Rückfragen bitte keine Scheu an den Tag legen, sondern mich einfach anrufen.

 

 

mit pfadfinderischem Gruß

 

 

       Hartmut A. Löhr    

   Kassierer / Spendenakquise

 

 

Wintermarkt im Klostergarten

 

am 21.11.2021  nach dem Hochamt

 

Wir haben uns wieder mit selbstgemachten Dingen beteiligt..

In der Jurte gab es Lagerfeuer. 

 

Wegen der großen Nachfrage möchten wir

eine zweite Bibergruppe und

eine zweite Wöllflingsmeute eröffnen.

Dafür suchen wir DICH!!!

Interessierte Eltern, Ehemalige, Neugierige ....

Melde dich bei vorstand(ät)dpsg-franziskus-do-mitte.de

 

Friedenslicht 2021

 

 

Am 12.12.2021 um 18:00 Uhr

haben wir das Friedenslicht in einem von uns gestalteten Gottesdienst in die Franziskuskirche

gebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto vom Aussendungsgottesdienst

am 12.12.2021

in der Josephskirche.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto vom Friedenslichtgottesdienst

am 12.12.2021 um 18:00 Uhr

in der Franziskanerkirche.

Euer Friedenslicht

Hier werden Fotos von eurem Friedenslicht veröffentlicht.

Schickt es doch bitte an Hatti.

 

 

 

 

 

 

Foto vom Friedenslicht

in der Franziskanerkirche.

 

 

 

 

 

 

Foto vom Friedenslicht

in der Thomas- Mann- Straße

 

 

 

 

 

 

Foto vom Friedenslicht

Aussendungsgottesdienst in Coesfeld

 

 

 

 

 

 

Foto vom Friedenslicht

in Dortmund Sölde

 

 

 

 

 

 

Foto vom Friedenslicht

in Dortmund Brackel

2022

 

 

Leitungsrunde

am 13.01.2022 um 19:00 im Alardus Raum

im Franziskushaus

 

 

Leitungsrunde

am 27.01.2022 um 19:00 im Alardus Raum

im Franziskushaus

 

World Thinking Day

am 22.02.2022 

Der Thinking Day am 22. Februar ist ein Gedenktag der Pfadfinderbewegung, an dem die weltweite Gemeinschaft der Pfadfinder, an den gemeinsamen Geburtstag von Robert Baden-Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung und seiner Frau Olave, erinnert. Ursprünglich eine Veranstaltung der World Association of Girl Guides and Girl Scouts und ihrer Mitgliedsverbände, wird der Thinking Day heute auch von einigen Mitgliedsorganisationen der World Organization of the Scout Movement (WOSM) begangen;

An diesem Tag sammeln viele Gruppen für karitative Zwecke oder Aufgaben der Pfadfinderbewegung.

In unserem Stamm trägt man an diesem Tag öffentlich seine Pfadfinderkluft, um sich auf diese Weise öffentlich zur Pfadfinderbewegung zu bekennen.

 

 

 

 

 

 

 

Leitungs- und Rover Wochenende

vom  25.02.2022 bis zum 27.02.2022

im Jugendgästehaus Himmelreich

 

 

Leitungsrunde

am 31.03.2022 um 19:00 im Alardus Raum

im Franziskushaus

 

 

Georgstag

am 23.04.2022

 

 

Leitungsrunde

am 28.04.2022 um 19:00 im Alardus Raum

im Franziskushaus

 

 

Leitungsrunde

am 26.05.2022 um 19:00 im Alardus Raum

im Franziskushaus

Pfingstcamp 

vom 03.06. bis zum 06.06.2022

Für Wölflinge bis Rover.

in der Jugendfreizeitstätte Hollager Mühle

auf der Zeltfläche Wald.

Infos und Anmeldungen folgen.

Verhalten bei den Gruppenstunden!

 

 

Für unsere Gruppenstunden gilt:

 

Wir halten uns an die AHA Regeln

  • „Abstand halten!“: Mindestens 1,5 Meter, besser 2 Meter Abstand zu Mitmenschen halten 
  • „Hygiene-Maßnahmen beachten!“: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch sowie das regelmäßige Händewaschen bzw. -desinfizieren
  • „Alltag mit Maske

 

Es gelten die 3G-Regeln

 das heißt: Es nehmen nur Geimpfte, Genesene und Getestete an den Gruppenstunden teil!

 

Getestete Personen im Sinne dieser Verordnung sind Personen, die über ein nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 48 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

 

Wir sind nach § 3 Absatz 2 Satz 15 CoronaSchVO von der Maskenpflicht ausgenommen 

 

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2021-08-17_coronaschvo_ab_20.08.2021.pdf

 

Corona Regeln aufgearbeitet und erklärt von der DPSG Diözese Paderborn

https://www.dpsg-paderborn.de/mehr/corona/

 

Bibergruppe

 

Die Biber treffen sich zur Gruppenstunden

Montags von 16:00 - 17:00 Uhr

Wir treffen uns im Klostergarten.

 

Leider ist die Bibergruppe schon vollzählig.

Daher eröffnen wir eine Warteliste

Meldet Euch bei biber(ät)dpsg-franziskus-do-mitte.de für die Warteliste

Die Wölflinge treffen sich zur Gruppenstunde 

Freitags, von 15:15 bis 16:45 Uhr im Klostergarten

 

Leider ist die Wölfsmeute schon vollzählig.

Daher eröffnen wir eine Warteliste

Meldet Euch bei woelflinge(ät)dpsg-franziskus-do-mitte.de für die Warteliste

 

Jeden Montag, von 17:30 bis 19:00 Uhr

haben die Juffis ihre Gruppenstunde.

Sie treffen sich im Klostergarten.

Dienstags von 17:30 bis 19:00 Uhr

sind die Pfadfinder zu ihrer Gruppenstunde im Klostergarten.

Die Roverrunde trifft sich immer Mittwoch,

von 18:00 bis 19:30 Uhr im Klostergarten, in der Jurte.

Sammelbestellung von Rüsthausartikel möglich.

 

Über euer Leitungsteam könnt Ihr Kluften oder sonstige Pfadfinderartikel

                                                                    bestellen. Die neuen Bestellzettel liegen im Untergeschoss aus.

 

Bestellzettel für das Rüsthaus
2021Verbindliche Bestellung fur Artikel[...]
PDF-Dokument [236.1 KB]

Großer Mangel:

 

Blutspende des Klinikums oder andere Organisationen

brauchen dringend gesunde Spender:innen!!!

Der bundesweit starke Rückgang von Blutspenden ist auch in der Blutspende des Klinikums Dortmund deutlich spürbar: Aktuell besteht ein enormer Mangel an Konserven, die für Dortmunder Patient:innen überlebenswichtig sind. In der Sommerzeit habe man zwar traditionell weniger Spenden, aber in diesem Jahr sei die Lage besonders zugespitzt, sagt Priv.-Doz. Dr. Uwe Cassens, Leiter des Instituts für Transfusionsmedizin im Klinikum Dortmund. „Unter anderem verstärkt durch Corona trifft die Ferienzeit die Krankenhauswelt also doppelt. Wir brauchen das Blut ja nicht nur für Operationen, sondern unter anderem auch für Verbrennungspatienten oder für die Krebstherapie von Kindern und Erwachsenen.“ Auch umliegende Krankenhäuser werden über das Klinikum mitversorgt.

https://intra.kl.kdo.int/intranet/images/1px.gif

https://intra.kl.kdo.int/intranet/images/1px.gif

Das Fernbleiben von Spender:innen könne verschiedene Gründe haben, so Priv.-Doz. Dr. Uwe Cassens: Etwa Urlaubsreisen, Quarantäne-Pflicht nach Urlaub in einem Risikogebiet oder aus Sorge vor Ansteckung. Dabei sei letzteres vollkommen unbegründet. Wie üblich findet vor der Blutabgabe eine ärztliche Untersuchung statt – nur wer wirklich fit ist, darf auch spenden. „Eine Spende ist absolut ungefährlich. Die Sicherheit sowohl für Spender als auch für unsere Patienten steht natürlich an oberster Stelle“, so Priv.-Doz. Dr. Cassens. Daher sei auch die Angst, dass die Ansteckungsgefahr beim Blutspenden erhöht sei, definitiv unbegründet.

 

Nach wie vor gelten für die Blutspende bestimmte Ausschlusskriterien. Darunter fällt u.a., dass jemand, der kurz zuvor in ein Risikogebiet (etwa für Malaria oder Corona) gereist ist, vorerst kein Blut spenden darf. „Wir achten natürlich auf viele Dinge, bevor wir eine Konserve für einen Patienten freigeben. Zudem durchläuft das Blut in unserem Labor mehrere Tests“, so Priv.-Doz. Dr. Cassens. „Wenn jemand schon vor der Spende Krankheitssymptome aufweist, dann sollte er natürlich besser zuhause bleiben. Auf alle anderen Spender sind wir aber genau jetzt angewiesen.“ Wer sich nicht sicher ist, ob er als Spender infrage kommt, kann sich unter Tel. 0231 953 19999 informieren. Übrigens kann man bereits am Folgetag nach einer CoV-2-Impfung wieder Blut spenden.

 

Die Blutspende freut sich über alle gesunden Spender:innen, die in die Alexanderstraße 6–10 kommen. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Für die traditionelle Vollblut-Spende wird eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro gewährt, für Plasma-Spenden 25 Euro. Spenden können alle zwischen 18 und circa 68 Jahren (Neuspender:innen bis 60 Jahre), die über 50 kg wiegen. Weitergehende Informationen finden Sie unter www.blutspendedo.de.

 

Öffnungszeiten der BlutspendeDO:

montags und freitags: 8-15 Uhr 
dienstags bis donnerstags: 8-19 Uhr
samstags (nur Dauerspender:innen): 8-14 Uhr

 

Das ist im Jahr 2021 passiert

 

Hartmut A. Löhr hat am ersten von 4 Wochenendseminaren 

des Kuratenkurses 2020/21 der Region West

 

vom 05.-07.11.2021 in Haltern Gilwell St. Ludger teilgenommen.

Auf dem Foto sind die Teilnehmer der DPSG Diözese Paderborn

Einige Leitende aus unserem Stamm haben an der

Bezirksstudientagung           BST 

= Leiterweiterbildung der Leitenden aus dem Bezirk Dortmund

 

vom 05.-07.11.2021 im Diözesanzentrum in Rüthen teilgenommen

Unsere Roverrunde hat am

        DoRo  

Zeltlager der Dortmunder Rover aus dem Bezirk Dortmund

 

vom 24.-26.09.2021 im Diözesanzentrum in Rüthen teilgenommen

 

 

Am 03.10.2021 fand die Stammesversammlung

um 16:30 Uhr im Saal des Franziskushauses statt.

 

Wir haben uns aber schon um 13:30 zum Klönen, Marshmelow essen, grillen und so weiter getroffen.

Es war toll endlich wieder andere Pfadfinder treffenm zu können.

                     Stufenwechsel

An diesem Wochenende wurde der Stufenwechsel entgültig vollzogen!!!!

 

Wegen der Corona-Pandemie, konnten wir nicht wie üblich im Pfingstcamp den Stufenwechsel vollziehen. Daher haben wir allen Kindern und Jugendlichen einen Umschlag mit einem Halstuch der neuen Stufe, einer Nachricht der alten und der neuen Gruppe, sowie des Vorstandes überreicht.

 

  • Es wurden 11 Biber zu Wölflingen
  • 11 Wölflingen wurden zu Jungpfadfinder:innen
  • Von den Jungpfadfinder:innen wurden wurden 11 zu Pfadfinder:innen
  • Es sind 6 Pfadfinder:innen zu Rovern aufgestiegen
  • Wir freuen uns sehr darüber 8 neue Leiter:innen begrüßen dürfen.

Die neuen Leiter:innen konnten wir entweder von unseren eigenen Mitgliedern oder aus interessierten "Quereinsteigern" gewinnen.

Das ist im Jahr 2020 passiert

 

Am späten Abend des 14. November ist unser Hans

plötzlich und unerwartet verstorben.

 

In den 1980er Jahren war Hans als Leiter und Vorstand in unserem Stamm tätig.

Bei der Reaktivierung des Stamm 2010 hat er maßgeblich als Vorstand mitgewirkt.

 

Dieses Foto zeigt Ihn beim letzten Pfingstcamp 2019. 

So werden wir Hans in Erinnerung behalten.

 

Hans wäre am 30. November 81 Jahre alt geworden.

 

Er möge Ruhen in Frieden

 

 

 

Die Stammesversammlung fand

am 22.11.2020 online statt

 

Vielen Dank an alle teilnehmenden Mitglieder. 

 

Der Abschluss des Kuratenprojektes von Farina Löhr

wurde in der Form eines Gottesdienstes gefeiert.

 

Dieser fand am 18.10.2020 um 10.30 Uhr

im Hochamt der Franziskuskirche statt.

 

Es war ein toller Gottesdienst mit einer starken Botschaft.

Leiterrunde unter "Coronabedingungen".

Am Donnerstag, den 27.08.2020 traf sich nach langer Zeit endlich wieder die Leiterrunde.

Diese fand wegen der Abstandregel im Saal des Franziskushauses statt. 

Da wir einige Familien in der Leiterrunde haben, durften die "Haushalte" enger zusammen sitzen.

Zwar konnten wir uns nicht mit der uns sonst vertrauten "Nähe" treffen, allerdings waren wir sehr froh uns überhaupt mal wieder persönlich zu treffen.

 

Wir haben von der Sparkasse Dortmund

 

ein Steckteilset-Gerüst für die 8m Groß-Jurte

gesponsert bekommen.

 

Jetzt können wir die Jurte z.B. auf dem Kirchvorplatz aufbauen ohne Heringe in den gepflasterten Boden zu schlagen. 

 

Vielen Dank an die Sparkasse

 

Scouts Australia – Rebuilding Together

Wie ihr ja mitbekommen habt, tobten in Australien ziemlich lange heftige Buschbrände. Es wurden viele Menschen und über eine Milliarde Tiere durch die Feuer getötet, von der vernichteten Pflanzenwelt ganz zu schweigen.

Die Pfadfinder Australiens verkaufen nun diesen Aufnäher, dessen Erlös zu 100% die von den Buschbränden Betroffenen unterstützt. Wir wollen diese Aktion unterstützen und die Aufnäher verkaufen.

Wir haben 60 Aufnäher zu je 4,00€ beim Rüsthaus bestellt. Dieses sind jetzt angekommen.

Ihr könnt diesen Aufnäher jetzt kaufen. Es liegen schon Bestellungen von einigen Mitgliedern vor.  Schickt mir bitte eine WhatsApp und ich reserviere einen Aufnäher für Euch.

Da im Moment die Aufnäher ja nicht ausgeliefert werden können, komme ich, wenn die Gruppenstunden wieder stattfinden, bei euch vorbei und tausche die Aufnäher gegen das Geld ein.

Bleibt gesund.  Hatti 

 

Stelen des generationsübergreifenden Erlebnisrundganges fertig!

 

Zur 72 Stunden Aktion „uns schickt der Himmel" vom 23. -25. Mai 2019 begonnen, haben wir Pfadfinder vom Stamm St. Franziskus Dortmund- Mitte,

"den Pfad des Findens“ fertig gestellt.

Beginnend am Haupteingang befinden sich auf insgesamt 22 Stelen
21 wissenswerte Informationen über Persönlichkeiten die auf dem Ostfriedhof beerdigt sind, die Natur und die Pfadfinderei.
Auf dem generationsübergreifenden Erlebnisrundgang werden zusätzlich auf den Tafeln Fragen gestellt, deren Antwort auf einer anderen Tafel zu finden ist.
 
 
Wir wünschen Euch viel Spaß beim Entdecken !
Haltet Abstand und bleibt gesund.
 

 

 

"Alter Schütz vor Rover nicht"

 

Unser "Lego" Andreas Pudig (mit Hut)

feierte letztes Jahr sein 40. Rovercamp.

 

Unser herzlichsten Glückwunsch.

 

Scoute Dich!!!

 

Weißt du noch, wie es Früher bei den Pfadfindern war?

Möchtest du (wieder) daran teilhaben?

Bist du einfach neugierig geworden?

 

Um neue Gruppen zu eröffnen

oder für andere Aufgaben im Stamm

benötigen wir Leiterinnen und Leiter ab 18 Jahren

 

Habe Mut und melde dich bei uns!!!

zur Jahresaktion 2020
 

Jahresaktion 2020

 

Auch wir im Stamm versuchen uns durch verschiedene Aktionen in den einzelnen Gruppe an der Jahresaktion zu beteiligen.

 

Sei dabei, mach du persönlich mit. Vermeide Müll!!!

Wir Pfadfinder sind gegen Fremdenfeindlichkeit

 

Unser Stamm distanziert sich gegen jegliche Art der Ausgrenzung!

 

Bei uns wird jede Person geschätzt und respektiert, so wie sie ist.

Unabhängig von ihrer Nationalität, ihrer ethnischen Zugehörigkeit, ihrer Religion, ihrem Alter, ihren Fähigkeiten, ihrem Aussehen, ihrem Geschlecht, ihrer Identität oder ihrer Erfahrung.

 

Stammes - Informationen

Wir sind "Bambi - Ausgezeichnete"

 

BDKJ freut sich über Würdigung des Engagements 

junger Menschen

72-Stunden-Aktion mit Medienpreis "Bambi" ausgezeichnet

Die Arbeit hat sich doppelt gelohnt! Die 72-Stunden-Aktion des BDKJ wurde mit dem begehrten Medienpreis "Bambi" ausgezeichnet. Kein Geringerer als TV-Moderator Thomas Gottschalk übergab die Auszeichnung.

 

 

Auf der Stammesversammlung am 22.09.2019

wurde ein neuer Vorstand gewählt.

 

Vorsitzende: Farina Löhr und Johanna (JoJo) Kusnierz

Kurat:           Br. Chi Thien Vu ofm.

 

Der Vorstand wird von Nicole König als Mitarbeiterin im Vorstand unterstützt

 

Zur Internetseite von HI5

Wir bestellen unsere Stammes Shirts bei HI5

 

Beitragserhöhung

 

Auf der außerordentlichen Stammesversammlung

am 21.02.2018 

wurde ein zusätzlicher Beitragsanteil für den Stamm

in Höhe von 15,00€ beschlossen.

 

Der Mitgliedsbeitrag wird viel folgt erhöht:

Mitgliedsbeitrag (je Mitglied / Jahr)            von 39,50€  auf 54,50€

Familienermäßigung (je Mitglied / Jahr)      von 26,40€  auf 41,40€

Sozialermäßigung (je Mitglied / Jahr).         von 13,80€  bleibt unberührt

 

Falls Sie Fragen haben, sprechen Sie den Vorstand

oder das Leitungsteam gerne an.

Wir finden für jedes Problem eine Lösung!

 

Besucherzähler:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DPSG Stamm St. Franziskus Dortmund-Mitte