Das Pfadfinderversprechen

 

 

Es entwickelte sich aus den 3 Grundsätzen, auf die die weltweite Pfadfinderbewegung basiert.

  • Der Verpflichtung gegenüber der Religion / dem Glauben
  • Der Verpflichtung gegenüber anderen
  • Der Verpflichtung gegenüber sich selbst

Bei Vorbereitung auf das Versprechen wird in unserem Stamm mit der Gruppe besprochen:

  • Was ist ein Versprechen
  • Warum lege ich als Pfadfinder ein Versprechen ab
  • Das Pfadfindergesetz

Dieses geschieht Stufenabhängig, das heißt in einer Roverrunde wird das Thema tiefer und intensiver diskutiert als in einer Wölflingsmeute.

 

Üblicherweise sucht sich ein „Versprechensableger“ ein für Ihn wichtigen Teil des Pfadfindergesetzes heraus und formuliert daraus seinen Versprechenstext.                           

Dieses Versprechen ist für die eine individuelle Person und nicht zu bewerten.

 

Die Versprechensfeier sollte in einem feierlichen Rahmen stattfinden, z.B. bei einem Gottesdienst im Sommerlager oder einer extra organisierten Versprechensfeier.

 

Das Pfadfinderversprechen stärkt den Zusammenhalt und gibt dem Mitglied das Gefühl der Gemeinschaft. Das Kind, der Jugendliche oder der Leiter, die Leiterin hat über die Aspekte des Pfadfinder- seins nachgedacht. Es ist ein weiterer Schritt um soziale Kompetenz zu erlangen.